TTV-Altfinnentrop

Ausschreibung für das 9. TT- Herbstturnier 2014

 

Start der Saison 2014/2015

 

Erste „vermöbelt“ den SV Dahl

Das war doch mal ein Auftakt! Mit 9:1 besiegte (man könnte auch sagen: vermöbelte) die Erste zum Saisonauftakt den SV Dahl/Friedrichsthal. Dabei hatte Schlinki in der Begrüßung noch von einem engen Match gesprochen. Das wurde es am Ende auch deshalb nicht, weil der TTV in den entscheidenden Situationen die besseren Nerven zeigte.
 Lediglich eines von insgesamt sechs Fünf-Satz-Matches ging verloren. Das war direkt zu Beginn das Doppel von Schlinki und Kai-Bodo-Thomas gegen Hausen/Kappestein. Schulzi mit Pesi und Hucke mit Vossi gewannen ihre Fünf-Satz-Partien. Schlinki gewann das unangenehme Spiel gegen Schauerte in vier Sätzen, während Schulzi am Nebentisch einen 0:2-Satzrückstand drehte und im Tie-Break des Fünften gegen Hausen gewann. Ähnlich spannend war es zwischen Hucke und Martens. Hucke führte 2:0 in Sätzen und schon haushoch im dritten Satz, ehe er völlig den Faden verlor. Die Folge war der 2:2-Satzausgleich, doch im fünften Satz riss Hucke das Ruder wieder herum und siegte mit 11:8. Kai-Bodo-Thomas setzte sich anschließend gegen Lommel durch und Vossi brachte gegen Kappestein das fünfte Fünf-Satz-Match in Folge für die Altfinnentroper unter Dach und Fach. Pesi dominierte Bexten danach beim 3:0-Sieg nach Belieben und Schlinki holte gegen Hausen in vier Sätzen den Siegpunkt zum 9:1.
 Fazit: Alle starten mit einer positiven Einzelbilanz in die Saison. Am Freitag gehts nach Erndtebrück.

Auch die Zweite startete mit einem überzeugenden Sieg in die Saison. Beim 9:2 gegen Olpe II gaben lediglich Kempi-Schalempi und Kempi-Schalempi mit Christian im Doppel die Punkte ab. Ansonsten steuerten Pesi, Reinhard, Leon Segref, Sebastian Müller und Christian die Punkte zum Sieg bei. Das einzige Fünf-Satz-Match des Sieges lieferte sich dabei Christian, der 11:9 gegen Markus Mika gewann.
Im zweiten Spiel lief es dann schon wieder nicht mehr so gut. Zwölf (!) Leute sind für die Zweite aufgestellt, trotzdem bekam man nur fünf Leute für das Spiel gegen Gerlingen zusammen, was auch daran lag, dass die Jugend parallel ein Auswärtsspiel hatte. Erwartungsgemäß ging das Spiel, das eigentlich sichere Punkte versprach, damit mit 9:5 verloren. Uli D. punktete dabei doppelt, Kempi-Schalempi, Leon Hengesbach und Reinhard steuerten die restlichen Punkte für die Altfinnentroper bei.

 

Der Nachwuchs des TTV machte es der ersten Herren nach und gewannen in Berleburg mit 8:1.

 

 

 

 

 

 

Die älteren Beiträge findet ihr unter „Archiv“.